Persönliche Mitteilung von Nationalrätin Christa Markwalder, erste Vizepräsidentin des Nationalrats

Ich bin erleichtert über die sachlichen Diskussionen und die heutigen Beschlüsse der Aussenpolitischen Kommission (APK) und des Büros des Nationalrats. Zum bei der zuständigen Kommission eingegangenen Gesuch der Bundesanwaltschaft um Aufhebung meiner parlamentarischen Immunität kann ich mich aus verfahrenstechnischen Gründen nicht äussern.

Persönlich habe ich meine Lehren aus dieser zwei Jahre zurückliegenden Geschichte gezogen und bin gewillt mich weiterhin für eine selbstbewusste Schweiz und einen erfolgreichen Kanton Bern einzusetzen.

 

Ich danke allen herzlich, die mich in den vergangenen Wochen mit viel Solidarität und persönlichem Zuspruch unterstützt haben.

 

Im Interesse unseres Landes und des Kantons Bern sollten wir nun den Blick nach vorne richten und uns auf die grossen politischen Herausforderungen wie Frankenstärke, Finanzierung unserer Sozialwerke und den Erhalt der bilateralen Verträge konzentrieren. Die anstehende Sommersession bietet dafür viele Gelegenheiten, um über die Parteigrenzen hinweg tragfähige Lösungen zu finden.

 

Christa Markwalder